Eine Reise rund um die Welt – Videochronik Teil 3/3


Nach knapp 12 Wochen in denen wir Las Vegas und die Südsee, Neuseeland und Australien bereist haben ging es nun pünktlich zum Jahreswechsel weiter nach Asien. Zu Beginn stand mal wieder Ngapali Beach in Myanmar auf unserem Reiseplan, nunmehr zum fünften mal innerhalb von vier Jahren. Wir können nicht verhehlen, dass wir dieses Land, den Strand und vor allem die Menschen dort sehr lieben. Den Flug von Brisbane, über Sinpapur und Yangon bis nach Thandwe haben wir an einem Stück absolviert, so dass wir am 29.12.19 Mittags in unserem geliebten Bayview Resort einchecken konnten. Wie immer Beachfront Bungalow Nummer 303.


Tag 84 – 103 Ngapali Beach, Myanmar

29.12.2019 – 18.01.2020

21 Übernachtungen im Bayview – The Beach Resort, Ngapali Beach, Myanmar

Bayview – The Beach Resort

Ngapali Beach, Myanmar
Impressionen von Ngapali Beach
Mehr von Ngapali Beach
Das Umland von Ngapali Beach. Zwischen Thandwe und Gyeiktaw

Eine alternative Unterkunft in Ngapali die ich hier wärmstens empfehlen möchte ist die Lakeview Lodge.
Das Hotel wurde vor 2 Jahren von Ute und Frank, guten Bekannten von uns gebaut, es bietet sehr hübsche und vergleichsweise preiswerte Zimmer mit Frühstück.
Die Unterkunft liegt nicht direkt am Strand, ist aber sehr schön mit Seeblick gelegen und bis zum Strand ist der Weg weniger als ein Kilometer.

Unterkunft: Lakeview Lodge Ngapali

Lakeview Lodge, Ngapali

Tag 104 Reisetag, Ngapali Beach über Yangon nach Bangkok
Tag 105 Bangkok

19.01. – 20.01.2020
Flug von Thandwe nach Yangon

Halbtagesaufenthalt Myanmar Life Hotel, Yangon Flughafennähe
Wir hatten 7 Stunden Aufenthalt in Yangon, bis zum Weiterflug nach Bangkok.
Das Hotel liegt Nahe am Flughafen und hat einen kostenlosen Shuttleservice. Es gibt einen Pool und Massage was wir genutz haben um die Zeit angenehm zu überbrücken.

Flug von Yangon nach Bangkok (DMK)

2 Übernachtungen im Chatrium Hotel Riverside, Bangkok

Fahrradtour in Bangkok

Tag 106 Bangkok nach Chiang Mai
Tag 107 Chiang Mai

21.01. – 22.01.2020

Flug von Bangkok (DMK) nach Chiang Mai

2 Übernachtungen im Amata Lanna Village, Chiang Mai

Bangkok nach Chiang Mai
Chiang Mai

Tag 108 Chiang Mai, Thailand nach Luang Prabang, Laos
Tag 109 Luang Prabang
Tag 110 Luang Prabang

23.01. – 25.01.2020

Flug von Chiang Mai nach Luang Prabang

3 Übernachtungen im Maison Dalabua Hotel, Luang Prabang

Luang Prabang, Laos
Luang Prabang, Bootsausflug auf dem Mekong

Tag 111 Luang Prabang nach Vang Vieng
Tag 112 Vang Vieng

26.01. – 27.01.2020

Autofahrt von Luang Prabang nach Vang Vieng

2 Übernachtungen im Amari Vang Vieng Hotel.

Luang Prabang nach Vang Vieng

Tag 113 Vang Vieng nach Vientiane

28.01.2020

Autofahrt von Vang Vieng nach Vientiane

1 Übernachtung im Crown Plaza Hotel, Vientiane


Tag 114 Vientiane, Laos nach Siem Reap, Kambodscha
Tag 115 Siem Reap
Tag 116 Siem Reap

29.01. – 31.01.2020

Flug von Vientiane nach Luang Prabang
Flug von Luang Prabang nach Siem Reap

3 Übernachtungen im Golden Temple Hotel, Siem Reap

Angkor Wat, Kambodscha

Tag 117 Siem Reap, Kambodscha nach Koh Phangan, Thailand
Tag 118 – 131 Koh Phangan

01.02. – 15.02.2020

Flug von Siem Reap nach Bangkok (BKK)
Flug von Bangkok nach Koh Samui
Fähre von Koh Samui nach Koh Phangan

15 Übernachtungen im Buri Rasa, Koh Phangan

Koh Phangan
Koh Phangan – Thong Nai Pan Noi Beach
Impressionen von Koh Phangan

Tag 132 Rückreise nach Malta

16.02.2020

Fähre von Koh Phangan nach Koh Samui
Flug von Koh Samui nach Bankgkok (BKK)
Flug von Bangkok nach Istanbul
Flug von Istanbul nach Malta

Ankunft in Malta am 17.02.2020

wieder zu Hause in Marsaskala

Das war nun der 3. und letzte Teil der Videochronik. Eine erlebnisreiche Reise über mehrere Kontinente ist vorüber. Wir hatten etwas Pech mit dem Wetter in Südaustralien und mit den Buschbränden um Sydney.
Die Zeitplanung war im Rückblick nicht ganz optimal. Auf den Cook Inseln hätte man etwas Zeit einsparen können. 10 Tage wären aus meiner Sicht ausreichend gewesen.
Vier Wochen Australien waren für die Distanzen die wir dort zurückgelegt haben etwas zu kurz. Hier hätten wir vielleicht einige Tage mehr benötigt.
Die Reiseroute haben wir lange im Voraus geplant und auch die Hotels entsprechend gebucht. Dadurch haben wir Flexibilität vermisst die wir dieses mal, erstmalig, gut gebraucht hätten.

Teilweise hatten wir Hotels zu weit außerhalb der Städte, so dass viel Zeit dabei verloren ging in die Städte und zurück zur Unterkunft zu fahren.
Ich würde jedem raten, der eine Metropole ansteuert, ein Hotel in der Innenstadt zu nehmen um das Flair genießen zu können und den Transferdauer so gering wie möglich zu halten.

In Las Vegas empfiehlt sich ein Hotel zentral am Strip zu nehmen, vielleicht das Paris oder Mirage. Taxifahrten zehren die mögliche Ersparnis eines günstigeren Hotels schnell auf.

In Laos hatte ich das Auto und den Fahrer vorab gebucht. Falls wir noch einmal nach Laos kommen, was ich sehr hoffe, würde ich selber fahren.

Man lernt halt immer dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close